Rückführbare Kalibrierung

Unsere DAkkS-Kalibrierlaboratorien D-K-17522-01 und D-K-17522-02 sind nach der Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO/IEC 17025 ausgerichtet. Das für die F.E.S.-Laboratorien erstellte Qualitätsmanagement-Handbuch (QMH) ist die Grundlage für die Organisation der F.E.S GmbH einschließlich ihrer Kalibrierlaboratorien. Gemäß der Norm werden die Kette der Rückführbarkeit der Prüfmittel-Kalibrierung und der Anschluss an die nationale Normale dokumentiert. Mit der Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025 verpflichten wir uns zur fachlich guten Praxis. Hierzu finden regelmäßige DAkkS-Audits und organisierte Ringvergleiche statt.

Bei der „DAkkS-Kalibrierung“ erfolgt die Prüfung exakt nach den DAkkS-DKD-Richtlinien für die jeweilige Messgröße. In den Kalibrierdokumenten wird die der Akkreditierung zugrunde liegende Gesamtmessunsicherheit angegeben.

Bei der „Werkskalibrierung“ wird nach der Herstellerprüfvorschrift, sowie falls verfügbar nach der Richtlinienreihe VDI VDE DGQ DKD 2622 bzw. 2618 vorgegangen.